Zähne/Mundhöhle

Wichtig ist es zu verstehen das die Mundhöhle der Beginn des Verdauungstrakts ist. Wenn die hier befindlichen Bakterien bei z.B. Parodontitisbehandlung mit Antibiose vernichtet werden sollen, muss man sich im klaren sein, dass die Wirkung auch in den weiter unten liegenden Verdauungssystem erhebliche Veränderungen nach sich zieht.

Die Optimierung der Microflora und ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist bereits im Vorfeld der Therapie notwendig.

 

Kieferproblematiken aber auch Stress, keine Zeit fürs Essen können zur Folge haben, dass die Nahrung nicht gut zerkleinert werden kann, dies hat eine verlängerte Verdauungs/Gährungszeit im Gastrointestinalbereich zur Folge und kann mit Verdauungsstörungen enden.